GEW Rheinland-Pfalz
Sie sind hier:

Auftaktkundgebung: Eltern und Beschäftigte starten Kampagne #BildungAufEis und fordern ein bundesweites Kita-Qualitätsgesetz

22.06.2016

Kundgebung am 25.06.2016 um 12 Uhr auf dem Ernst-Ludwig-Platz in Mainz

Gute Bildung und Erziehung in Kitas sind Grundvoraussetzungen für erfolgreiche Bildungsbiografien von Kindern und Jugendlichen, darin sind sich Elternvertreter_innen und Beschäftigten in Kindertagesstätten einig. In den „Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten“ hat das Land Rheinland-Pfalz bereits 2004 formuliert, was gute Bildung und Erziehung ausmacht und damit die Bedeutung der frühkindlichen Bildung erkannt.

Eltern und Beschäftigte halten die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für sinnvoll und geeignet. Allerdings fehlen für die Umsetzung die notwendigen Rahmenbedingungen. Insbesondere die Fachkraft-Kind-Relation -  also die Anzahl von Kindern, die von einer_m Erzieher_in betreut wird – muss deutlich verbessert werden.

Die Gewerkschaften GEW und ver.di und der Landeselternausschuss fordern ein bundesweites Kita-Qualitätsgesetz, das verbindliche bundesweite Standards für Bildung und Rahmenbedingungen in Kindertagesstätten und Kindertagespflege festlegt. Von der Landesregierung erwarten sie, dass sie sich für ein solches Gesetz auf Bundesebene einsetzt.  Bis sich die Rahmenbedingungen der frühkindlichen Bildung grundlegend verbessert haben, legen die Beschäftigten die „Bildungs- und Erziehungsempfehlungen“ des Landes Rheinland-Pfalz symbolisch auf Eis, denn ohne die nötige Zeit, gute Ausstattung und ausreichend qualifiziertem Personal lassen sich die darin formulierten Ansprüche nicht umsetzen.

Die Kundgebung stellt den Auftakt zur Kampagne #BildungAufEis dar. Während der Kundgebung werden sprechen: Norbert Hocke (GEW-Hauptvorstand), Angelika Spautz (ver.di Bundesverwaltung/Tarifpolitik) und Beata Kosno-Müller (stellvertretende Vorsitzende des Landeselternausschuss).

Presse und interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen.

Mainz, den 22. Juni 2016

Zurück