GEW Rheinland-Pfalz
Sie sind hier:

Was ist los in der Jugendhilfe 2017?

Arbeitsalltag in Einrichtungen der „Hilfen zur Erziehung“ oder im Allgemeinen Sozialdienst und die Frage: Wie umgehen mit (zunehmenden) Anforderungen bei schwindenden Ressourcen?

  • Wieviel Fachlichkeit ist unter dem Druck von Wirtschaftlichkeit noch möglich?
  • Kann ich meine Arbeit gegenüber den Kindern und Familien noch in jedem Fall verantworten?
  • Wo scheitert Kinderschutz an Bürokratie und Ökonomie?
  • Wie hilfreich können „Hilfen zur Erziehung“ noch sein?
  • ... .

Die Veranstaltung bezieht sich auf Herausforderungen, welche täglich an Beschäftigte der Jugendämter und der „Hilfen zur Erziehung“ gem. §§ 27-35, 41 SGB VIII gestellt werden. Verschiedene Ursachen von Konflikten im Arbeitsalltag werden analysiert und mit Beispielen verdeutlicht. Schließlich wird die Frage nach Veränderungsmöglichkeiten miteinbezogen. Es besteht Raum für Fragen zur eigenen Arbeitssituation und Gelegenheit zum kollegialen Austausch.

Termin
13.10.2017, 14:30 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort
GEW Regionalbüro Nord Koblenz
Hohenzollerstraße 64
56068 Koblenz
Teilnahmebeitrag
keinen
Anmeldeschluss
06.10.2017
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner

PL-Aktenzeichen: 17 ST 006 028

Ansprechpartner_in
Maria Schäfer
Koblenzer Straße 45
56073 Koblenz
0176 20021612
Referent_in
Maria Schäfer
Soziologin B.A., stellv. Vorsitzende GEW Bezirksfachgruppe Sozialpädagogische Berufe Koblenz, verfügt über viele Jahre Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe