GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Supervision für Lehrkräfte und Pädagogen

Herausfordernde Situationen sind im Lehrerberuf an der Tagesordnung. In der Supervision entstehen durch den strukturierten Austausch mit Kolleginnen und Kollegen und unterstützt durch systemische Methoden (u.a. Dekonstruktion, Reframing, Ressourcenorientierung, Rollenklärung) neue Blickwinkel auf Probleme sowie auf unseren persönlichen Umgang damit. Wir erfreuen uns an überraschenden Lösungsmöglichkeiten sowie mehr Klarheit und Leichtigkeit.

Klingt gut? Tut gut! Einfach anmelden …

In der Supervision entstehen durch den strukturierten Austausch mit Kolleg*innen und unterstützt durch systemische Methoden (u.a. Dekonstruktion, Reframing, Ressourcenorientierung, Rollenklärung) neue Blickwinkel auf Probleme sowie auf unseren persönlichen Umgang damit.

Termine: 17.09., 8.10., 5.11., 3.12.2020, 07.01.2021 (Ersatztermin: 21.01.2021), jeweils von 18:00 bis 20:00 Uhr für 6 bis 8 Teilnehmer*innen.

Aus organisatorischen Gründen können nur schriftliche Anmeldungen berücksichtigt werden. Die Anmeldebestätigung erfolgt durch den Veranstalter per Mail eine Woche vor Beginn.

PL-Aktenzeichen: 20 ST 006 020 (17.09., 8.10., 5.11., 3.12.2020) und 21 ST 005 501 (7.1. und ggf. 21.1.)

 

Beginn
17.09.2020, 18:00 Uhr
Ende
07.01.2021, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort
Im Kreisgebiet. Wird mit der Anmeldebestätigung durch den Veranstalter bekannt gegeben.

Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieder 85 €, Nichtmiglieder 110 €
Anmeldeschluss
27.08.2020
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
Ansprechpartner_in
Hans-Jürgen Riegler
Vorsitzender GEW-Kreis Neustadt
06324 9389840
0176 96725775
Referent_in
Angelika Krumrey
Systemische Beraterin