GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Rechtspopulistische Aussagen im Unterricht? #1

Ein Argumentationstraining gegen Rechts

Eine rassistische Bemerkung, ein Witz über Schwule, ein Spruch über Frauen auf dem Schulhof, Teilnahme an Veranstaltungen gegen Flüchtlingsunterkünfte... Wo fängt rechtes Denken und Verhalten an? Was sind menschenverachtende Einstellungen? Ab wann bin ich gefordert zu reagieren? Und wenn, wie kann ich aktiv werden?
Die Antworten auf diese Fragen sind Schwerpunkt des Argumentations- und Handlungstrainings des Netzwerks für Demokratie und Courage.

Ziel des Trainings ist es, menschenverachtende Einstellungen frühzeitig zu erkennen, sie zu problematisieren und argumentativ zu widerlegen und auf diesem Weg rechten Aktivitäten wirksam entgegenzutreten. Dabei helfen theoretische Exkurse zu spezifischen Fragestellungen aber vor allem der Austausch über Standpunkte und Herangehensweisen.

Wir alle kennen das Gefühl, den "richtigen Moment" des Eingreifens verpasst zu haben oder das eigene Anstandsgefühl, das einen hemmt, dem Gegenüber das Wort abzuschneiden oder sie/ihn des Raumes zu verweisen. Die eigenen Hemmungen werden thematisiert und konsequentes Auftreten ausprobiert. Vor allem aber wird die Argumentation gegen Rechts trainiert. "Endlosdiskussionen", das "Springen vom Hundertstel ins Tausendstel" sind bekannte Probleme. Dabei soll der Austausch Ihrer Erfahrungen aus dem Schul- und Arbeitsalltag ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Ausgehend von der Zielgruppe nichtrechter Menschen bzw. Mitläufer*innen werden Strategien erprobt, die die Menschen ansprechen die Argumenten zugänglich sind und die Neonazis oder Rechtspopulist*innen den Wind aus den Segeln nehmen.

Wo fängt rechtes Denken und Verhalten an? Was sind menschenverachtende Einstellungen? Ab wann bin ich gefordert zu reagieren? Und wenn, wie kann ich aktiv werden? Diesen Fragen werden wir nachgehen und Handlungsmöglichkeiten erproben.

Termin
16.10.2019, 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
GEW-Landesgeschäftsstelle Mainz
Martinsstraße 17 (Eingang Mathildenstraße)
55116 Mainz
Teilnahmebeitrag
keinen
Anmeldeschluss
26.09.2019
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner

PL-Aktenzeichen: 19 ST 006 037

Ansprechpartner_in
Lara Strathus, NDC
DGB Julius-Lehlbach-Haus
Kaiserstraße 26 - 30
55116 Mainz
06131 2816-29
Referent_in
Teamende des NDC