GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Radikalisierungsmaschinen

Radikalisierung in und mit digitalen Medien

Durch digitale Technologien haben Rechtsextreme, Dschihadist*innen und christliche Fundamentalist*innen weitreichende Möglichkeiten der Mobilisierung, weltweiten Vernetzung und einschlägiger Agitation.

Diese Veranstaltung zielt darauf ab, das Wechselspiel zwischen Technologie und Gesellschaft zu beleuchten. Im Fokus stehen dabei zum einen populistische Strategien. Des Weiteren liefert die Veranstaltung Einblicke in die vielfältigen Facetten und oft verqueren informellen Bündnisse von Demokratiefeinden und Verschwörungstheoretikern. Zum anderen wird anhand konkreter Beispiele analysiert, welche Gefahren konkret durch ext-remistische Aktivitäten in sozialen Medien für die Demokratie auftauchen.

Die Veranstaltung will bewusst machen und diskutieren, wie Pädagogen*innen mit diesen Herausforderungen für die pluralistische Gesellschaft umgehen und Gefahren für den demokratischen Willensbildungsprozess abgewehrt werden können. Hierfür werden mutige Initiativen und spannende Materialien für Schule und freie Jugendarbeit vorgestellt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Interkulturelle Wochen“ statt, die im Landkreis Altenkirchen durch das Netzwerk für Vielfalt und Demokratie organisiert werden.

PL-Aktenzeichen: 21 ST 006 030

 

Termin
28.09.2021, 14:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Kreismedienzentrum Altenkirchen
Hochstraße 13 a
57610 Altenkirchen
Teilnahmebeitrag
keinen
Anmeldeschluss
20.09.2021
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
Axel Karger
1. stellv. Vorsitzender GEW-Kreis Altenkirchen
Referent_in
Axel Karger