Zum Inhalt springen

Praxishilfe für Konfliktgespräche

zielgerichtet, effektiv und Nerven schonend

Gespräche über Konflikte gehören zum Schulalltag: mit Schüler:innen, Eltern, Kolleg:innen ...
Sie bergen oft Konfliktpunkte: Pädagog:innen argumentieren aus ihrer fachlichen Professionalität, alle anderen aus ihrer Betroffenheit - manchmal mit überzogenen Ansprüchen und „bockigem“ Verhalten.
Die Fortbildung vermittelt Methoden, Konfliktgespräche zielgerichtet zu gestalten und gibt Anstöße zu eigener Verhaltensentwicklung.
Im Mittelpunkt stehen sofort anwendbare Praxishilfen, die die Zufriedenheit erhöhen, die Ergebnisse verbessern und eigene Zeit und Nerven schonen:

  • Gesetzliche Rechte und Pflichten
  • Methodik für Konfliktgespräche
  • Umgang mit Forderungen und Anschuldigungen
  • Überfälle zwischen „Tür-und-Angel“
  • Haltung, Durchsetzungsfähigkeit, Körpersprache
  • Ausweglose Situationen: Der geordnete Rückzug
  • Übungen aus dem Schulalltag

Jede:r Teilnehmende erhält ein Themenskript.

Die Anmeldung ist verbindlich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung unbedingt Ihre vollständige Adresse, Tel.-Nr. und E-Mail an. Diese Angaben sind bei Anmeldungen unerlässlich, da sonst die Anmeldebestätigung und ggf. Rückfragen erschwert werden.

PL-Aktenzeichen: 23ST005516

Termin
14.03.2023, 09:30 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Erbacher Hof Tagungszentrum Mainz
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz
Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieder keinen, Nichtmitglieder 30 €
 Routenplaner
Kontakt
GEW Geschäftsstelle Kreis Mainz-Bingen
Lotte Kolbe
Adresse Martinsstraße 17
55116 Mainz
Telefon:  06131 28988-31
Referent_in
Uwe Riemer-Becker
Lehrer, Sozial- und Erziehungswissenschaftler