GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Positive Autorität in der Schule

mit CLASSROOM-Management zum Erfolg

Effektive Klassenführung und ein autoritativer Erziehungsstil hängen stark miteinander zusammen. Gleichzeitig ist kein anderes Merkmal so eindeutig mit dem Leistungsniveau von Schulklassen verknüpft wie die Klassenführung (Helmke, 2010). Sie hat einen enormen Einfluss auf die Unterrichtsqualität und den Lernerfolg der Schüler, da sie nicht nur Auswirkungen auf die tatsächliche Lernzeit (Time on task), sondern auch auf die Verarbeitungstiefe des Gelernten und auf das Erleben von Autonomie, Kompetenz und sozialer Einbettung der Schüler und damit auf die Lernmotivation hat. Auch ist ein kognitiv anregender Unterricht ohne effektive Klassenführung nicht möglich (Klieme et al., 2006, 2008). Da aggressives Schülerverhalten der am stärksten auf die Lehrergesundheit durchschlagende Einzelfaktor ist (Bauer, 2011), hilft eine effektive Klassenführung der Lehrkraft, im Berufsleben gesund zu bleiben.

Ziel der Fortbildung ist, Kindern und Jugendlichen Werte und Arbeitshaltungen zu vermitteln sowie eine konstruktive Arbeitsatmosphäre und die Grundbedingungen für effektives Lernen zu schaffen. Die erworbenen Fähigkeiten in Bezug auf Bedürfnisaufschub und Frustrationstoleranz stärken die Resilienz der Kinder und Jugendlichen und wirken präventiv gegen Gewalt, Sucht und andere Auffälligkeiten.

PL-Aktenzeichen: 22 ST 005 510

Beginn
14.02.2022, 09:00 Uhr
Ende
16.02.2022, 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
food hotel Neuwied
Langendorfer Straße 155
56564 Neuwied
Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieder 40 €, Nichtmitglieder 120 €
Anmeldeschluss
31.01.2022
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
Ansprechpartner_in
Anne Merz
Vorsitzende Bezirk Koblenz
06762 951383
Referent_in
Thomas Grüner
Dipl.-Psych., Ausbilder für Mediation und Tat-Ausgleich, Gründer und Leiter des Instituts für Konflikt-Kultur in Freiburg