Zum Inhalt springen

Lehrer:innen-Fortbildung Antisemitismus

Eine Fortbildung für Lehrkräfte zum präventiven und pädagogischen Intervenieren gegen Antisemitismus

-ABGESAGT-

Ausgehend von einem Austausch über das Vorwissen der Teilnehmenden zum Thema Antisemitismus sowie ihre Motivation, gegen diesen vorzugehen, erarbeiten sie sich ein umfassendes Wissen über Formen und Erkennungsmerkmale antisemitischer Einstellungen und Handlungen. Sie lernen Antisemitismus als Weltbild kennen und setzen sich mit Erfahrungen und Perspektiven von Betroffenen auseinander.

In der zweiten Hälfte der Fortbildung steht das pädagogische Handeln der TN im Vordergrund. Dieses wird auf unterschiedlichen Ebenen nach Inhalt, Zielgruppe und zeitlichem Verlauf bewertet und an konkreten Fallbeispielen besprochen. Zudem werden Ansprachen und Begründungen für akute Interventionen verfasst. Dabei kommen auch Prinzipien wie das Neutralitätsgebot zur Sprache und die Notwendigkeit von präventiven und planvollen Handeln mit Haltung wird thematisiert.

Die Teilnehmenden gehen am Ende gestärkt, mit dem Wissen über Anlaufstellen zur Weiterarbeit und einem Begleitheft zurück in den Alltag.

PL-Aktenzeichen: 22 ST 006 036

Termin
09.11.2022, 09:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Julius-Lehlbach-Haus (DGB) Mainz
Kaiserstraße 26 – 30
55116 Mainz
Teilnahmebeitrag
keinen
 Routenplaner
Kontakt
Thomas Mettin
DGB Jugend Rheinland-Pfalz / Saarland | Netzwerk für Demokratie und Courage
Adresse Julius-Lehlbach-Haus (DGB) Mainz | Kaiserstraße 26 – 30
55116 Mainz
Telefon:  06131 281629
Referent_in
Trainer:innen des NDC