GEW Rheinland-Pfalz
Sie sind hier:

Gewaltfreie Kommunikation

Soziale Konfliktsituationen mit Empathie verstehen und nachhaltig lösen. Einführung in das Konzept der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg.

(Wie) Kann ein humanistisches Menschenbild dienen, um soziale Konflikte zu lösen?
Der amerikanische Psychologe Marshall Rosenberg (1934-2015) entwickelte ein Konzept zur Konfliktklärung, welches den Menschen mit Hilfe von vier Schritten ermöglicht, in einen empathischen Kontakt mit sich und anderen zu kommen. Da der Fokus auf Gefühlen und Bedürfnissen liegt, wird eine alternative Perspektive auf Konfliktsituationen geschaffen, jenseits von richtig und falsch oder gut und böse.
Im Seminar lernen die Teilnehmer*innen die vier Schritte der gewaltfreien Konfliktklärung kennen und können sie in kleinen Übungen ausprobieren.

Termin
27.01.2018, 10:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Europäische Sportakademie Trier
Herzogenbuscher Str. 56
54292 Trier
Teilnahmebeitrag
keinen
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner

PL-Aktenzeichen: 18 ST 005 503

Ansprechpartner_in
Sina Fabian
Gewerkschaftssekretärin
Regionalbüro West, Trier
0651 23833
Referent_in
Maria Schäfer
Soziologin B.A. und Systemische Familienberaterin