Zum Inhalt springen

Gewalt gegen Lehrkräfte

Gewalt gegen Lehrkräfte: Prävention, Intervention, Sanktion

Gewalt beginnt bei beleidigenden Widersetzlichkeiten und nicht erst bei Bedrohungen oder tatsächlichen körperlichen Angriffen.

Jede Kolleg:in  hat Anspruch auf Schutz vor Gewalt von Schüler:innen und anderen. Vorgesetzte haben die Pflicht, jegliche Gewalt zu ahnden.

Wir erklären die rechtlichen und praktischen Möglichkeiten, sich zu schützen und gegen Gewalttäter:innen vorzugehen:

  • Definition physischer und psychischer Gewalt
  • Rechtliche Einordnung: Schulrecht, BGB, StGB
  • Fürsorgepflicht von Schulleitung und Dienstherr
  • Ordnungsmaßnahmen: Verfahren und Verhältnismäßigkeit
  • Notwehr und Nothilfe: Mit einem Bein im Gefängnis?
  • Strafanzeige und Strafverfolgung: Was kann ich tun – was muss mein Dienstherr tun?
  • Notfallpläne und Notfallpraxis: Die interne „110“ im Kollegium
  • Anliegen der Teilnehmenden.

Alle Teilnehmenden erhalten ein ausführliches Themenskript.

Die Anmeldung ist verbindlich. Es erfolgt eine schriftliche Zusage bzw. Absage.

PL-Aktenzeichen: 22 ST 006 026

Termin
11.10.2022, 09:30 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Bildungszentrum Erbacher Hof Mainz
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz
Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieder keinen, Nichtmitglieder 30 €
 Routenplaner
Kontakt
GEW Geschäftsstelle Kreis Mainz-Bingen
Lotte Kolbe
Adresse Martinsstraße 17
55116 Mainz
Telefon:  06131 28988-31
Referent_in
Uwe Riemer-Becker
Lehrer, Sozial- und Erziehungswissenschaftler