Zum Inhalt springen

Deeskalationstraining im schulischen Umfeld

Stärkung von pädagogischen Handlungskompetenzen

Im Umgang mit Schüler:innen und Eltern kommt es im schulischen Alltag vor, dass man mit Konflikten oder Aggressionen konfrontiert wird. Wie damit umgegangen werden kann und welche persönliche Grundhaltung hierbei nützlich sein kann, soll im Rahmen des Seminars anhand praktischer Beispiele thematisiert werden. Es handelt sich um eine ganztägige pädagogische Fortbildung aus dem Bereich der Persönlichkeitsbildung. Alle Unterlagen werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kompetenz Sieben ist ein externer Partner der GEW Rheinland-Pfalz, der im Bereich des Konfliktmanagements verschiedene individuelle Seminare anbietet. Folgendes schreibt Kompetenz Sieben zu seinem Deeskalationstraining: „Wenn Lehrer:innen als berechenbare Grenzsetzer wahrgenommen werden, verbessert sich normenkonformes Verhalten der Schüler:innen! Selbstwert und Selbstwirksamkeit sind weitere Faktoren die zum Gelingen beitragen. Theorien stehen bei uns nicht im Vordergrund, sondern wir vermitteln unsere Inhalte, Techniken und Lösungsstrategien möglichst anhand von praktischen Beispielen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer:innen.“

PL-Aktenzeichen: 24ST006030

 

Termin
- Uhr
Veranstaltungsort
Das Brauhaus an der Gartenschau | Kaiserslautern
Forellenstraße 6
67659 Kaiserslautern
Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieer keinen, externe Teilnehmer:innen 30 €
Anmeldeschluss
16.09.2024
 Routenplaner
Kontakt
Kai Conzemius
Vorstandsbereich Tarif- und Beamt:innenpolitik
Mobil:  0151 42429563

GEW-Kreis Mainz-Bingen

Referent_in
Peter Döscher
Kompetenz Sieben