GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Beamtenversorgung/Vorsorge/Lebensarbeitszeitverlängerung

Kolleginnen und Kollegen - auch jüngere - sollten dienstrechtliche Zusammenhänge kennen und auch frühzeitig über die Beamtenversorgung Wissen sammeln.

  • Nicht alle BeamtInnen erhalten ein Ruhegehalt - Klärung der Voraussetzungen
  • Vorzeitige Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen Wie geht das vonstatten, welche Maßnahmen werden vorher ergriffen?
  • Was versteht man unter Versorgungsabschlag?
  • Wie beeinflussen Teilzeit, das Sabbatjahr, die Beurlaubung den späteren Ruhegehaltssatz? Wird die Ausbildungszeit angerechnet?
  • Wie wird ein Ruhegehalt überhaupt berechnet?
  • Was ist besser: jetzt 10 Jahre Vollzeit oder am Ende meines Berufslebens?
  • Feststellung und Berechnung von Versorgungslücken.
  • Kann ich mein Beamtenverhältnis überhaupt lösen und wie sind die Folgen?
  • Wie wirken sich vorübergehend verminderte Dienstfähigkeit oder begrenzte Dienstfähigkeit auf den Ruhegehaltssatz aus?

PL-Aktenzeichen: 21 ST 006 035

Termin
05.10.2021, 15:00 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort
GEW-Landesgeschäftsstelle Mainz
Martinsstraße 17 (Eingang Mathildenstraße)
55116 Mainz
Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieder keinen, Nichtmitglieder 10 €
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
GEW Geschäftsstelle Kreis Mainz-Bingen
Lotte Kolbe
Martinsstraße 17
55116 Mainz
06131 28988-31
Referent_innen
Dieter Roß
Ehrenamtlicher Leiter der Rechtsschutzstelle
06771 1379
Christiane Grenda
06131 8936764

GEW-Kreis Mainz-Bingen