GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Lehrprobenbörse für GEW-Mitglieder

Die GEW Berlin betreibt eine umfangreiche Lehrprobenbörse im Internet. Dieses Angebot steht bundesweit allen GEW-Mitgliedern offen, um sich dort Anregungen und Unterstützung für die eigene Unterrichtsplanung zu holen. Wie funktioniert die Lehrprobenbörse grundsätzlich?

In der Lehrprobenbörse stehen über 3500 Lehrproben als PDF-Dateien zum kostenlosen Download bereit. Die Lehrprobenbörse funktioniert auf der Basis einer Tauschbörse. Wer Unterrichtsentwürfe downloaden möchte, muss auch welche zur Verfügung stellen. Allerdings geht die GEW Berlin in Vorleistung: bis zu 3 Lehrproben kann jede/r herunterladen, ohne selbst zuvor eine gespendet zu haben.

Alle Unterrichtsentwürfe sind als PDF-Dateien in einer Datenbank direkt online zum Herunterladen verfügbar. Ebenso können Lehrproben online gespendet werden, damit das Angebot ständig erweitert und aktualisiert werden kann.

Die Lehrprobenbörse wurde vor fast 25 Jahren von damaligen Referendarinnen und Referendaren in Berlin als privat betreutes Angebot der GEW für die Kolleginnen und Kollegen in der 2. Ausbildungsphase gegründet. Vor ca. 5 Jahren übernahm die GEW BERLIN die Lehrprobenbörse in ihre Geschäftsstelle, übertrug die alten Karteikarten auf Internet-Seiten und ermöglichte so die Titel-Recherche online. Dies und die Werbung unter den Referendarinnen und Referendaren in Berlin hat dazu geführt, dass inzwischen regelmäßig neue Unterrichtsentwürfe gespendet werden.

Die Lehrprobenbörse steht GEW-Mitgliedern aus allen Landesverbänden zur Verfügung. Neu-Mitglieder können sich in der Regel ca. 14 Tage nach ihrer Aufnahme in der GEW mit ihrer Mitglieds-Nummer registrieren. Soll dies schneller geschehen, bittet die GEW Berlin um eine entsprechende Mail mit Angabe der Mitglieds-Nummer an info(at)gew-berlin.de.