GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

GEW zum Programm „S⁴ – Schule stärken – starke Schule“

06.03.2020

Die GEW Rheinland-Pfalz begrüßt ausdrücklich das Programm „S⁴ – Schule stärken – starke Schule“ durch das Bildungsministerium.  Schulleitungen von hoch belasteten Schulen in schwierigen Situationen bekom­men dadurch eine wichtige und sinnvolle Unterstützung, welche die Arbeit an diesen Schulen projektartig gezielt unterstützt.

Seit Jahren macht die GEW Rheinland-Pfalz auf die schwierigen und herausfordernden Situationen an den rheinland-pfälzischen Schulen aufmerksam. Mit dem Programm „S⁴ – Schule stärken – starke Schule“ geht das Bildungsministerium auf die Forderungen der GEW nach mehr Unterstützung ein.

„Wir stehen dem Programm grundsätzlich positiv gegenüber“, so Klaus-Peter Hammer, Vorsitzender der GEW Rheinland-Pfalz, „wünschen uns jedoch, dass nach der Pilotphase eine Ausweitung dieses Programms auf deutlich mehr Schulen in Rheinland-Pfalz stattfindet.“

„Dabei sollte z.B. im Fokus stehen“, so Hammer, „dass für Schulen mit besonderen Herausforderungen tragfähige Konzepte entwickelt und aus dem Projekt übertragen werden.“ Beispielhaft sieht die GEW Rheinland-Pfalz u.a. eine erhöhte Lehrkräftezuweisung, zusätzliche Entlastungs- bzw. Anrechnungsstun­den und mehr Zeit für Konzeptentwicklung im Team. Besonders bedeutsam wäre der Einsatz von multi­professionellen Teams, damit verbunden den verstärkten Einsatz von Schulkrankenschwestern und Schulsozialarbeiter*innen sowie die Wiedereinführung von Doppelzählung bei Kindern mit besonderen Bedarfen.

 

Mainz, den 06.03.2020

Zurück