GEW Rheinland-Pfalz
Sie sind hier:

Fahrt zum Arp-Museum Rolandseck in die Ausstellung: "HENRY MOORE-VISION.CREATION.OBSESSION"

11.10.2017

Am Samstag den 18. November 2017, bietet die GEW Bernkastel-Wittlich eine Fahrt zum Arp-Museum Rolandseck, in die Ausstellung "HENRY MOORE-VISION.CREATION.OBSESSION", an. Als Patronatsmuseum des Avantgarde-Bildhauers Hans Arp ist das Remagener Arp Museum Bahnhof Rolandseck mit seinem lichtdurchfluteten Neubau von Star-Architekt Richard Meier ein idealer Ausstellungsort für raumgreifende Skulpturen.2017 feiert das Museum sein 10jähriges Jubiläum und zeigt zu diesem Anlass einen der bedeutendsten Bildhauer der Moderne: Henry Moore (1898-1986)

 

Auf drei Ausstellungsetagen sowie im Außenraum des Museums erkundet das Arp Museum in Kooperation mit der Henry Moore Foundation das facettenreiche und prägende Schaffen des britischen Ausnahmekünstlers. Am Rhein beginnend zieht sich die Präsentation bis zu 9 Meter breiter und bis zu 3 Meter hoher Großplastiken über den Museumsvorplatz durch den Gebäudekomplex bis hoch in den Neubau auf der Rheinhöhe. Im Zentrum stehen dabei die monumentalen Außenskulpturen Moores, die erstmals auch im Innenraum präsentiert werden.

In zwei ergänzenden Präsentationen wird der Blick auf Moores Werk noch erweitert:Im Wechselspiel mit Gemälden und Skulpturen alter Meister aus der Sammlung Rau für UNICEF folgen wir seinem ausgeprägten Interesse an der Kunst der italienischen Gotik. Vertiefende Informationen gibt es unter www.arpmuseum.org

Wir werden ebenfalls den wunderbaren Neubau des Arp-Museums und den Jugendstilbahnhof Rolandseck mit seinem großartigen Bahnhofsrestaurant erleben.

 

           Zeitplanung

  • 8.20 Uhr Abfahrt Morbach Busbahnhof;
  • 8.45 Uhr Zustieg Bernkastel- Kues Moselparkplatz Gestade;
  • 9.00 Uhr  Zustieg Wittlich ZOB
  • 11.00 Uhr zweistündige geführte Besichtigung im Arp-Museum
  • 13.30 Uhr Büfett und Beisammensein im kleinen Festsaal des Jugendstilbahnhof Rolandseck
  • 16.00/16:30 Uhr Beginn der Rückfahrt über Wittlich, Bernkastel nach Morbach

 

Eure Partner/innen und der GEW zugewandte Gäste sind herzlich eingeladen, an dieser kulturell herausragenden Fahrt teilzunehmen. Ein Eigenanteil in Höhe von 25 € wird pro Person erhoben. Darin enthalten sind die Busfahrt, Eintritt und Führung durch die Ausstellung sowie Saalmiete, Büfett und Getränke. Die GEW übernimmt die über die 25 € hinaus anfallenden Kosten.

Bitte meldet euch mit Angabe des Zustiegortes bis zum 13.11.2017 per e-mail an bei: elke.illigen(at)gew-rlp(dot)de oder schaaf-peitz(at)t-online(dot)de 

Bis bald also, wir freuen uns auf ein Wiedersehen und grüßen euch ganz herzlich

Zurück