GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

„Say My Name“Youtuberinnen gegen Diskriminierung und Rassismus

„Say My Name“ ist eine neue Webvideoreihe für junge Frauen zwischen 14 und 25 Jahren. Das Format setzt sich für gesellschaftliche Werte wie Vielfalt, Respekt, Emanzipation, Gleichheit und Solidarität ein.

02.08.2019

Die neue Webvideoreihe Say My Name will dazu beitragen, gegen alle Formen von Extremismus, Diskriminierung, Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Hassrede vorzugehen. Die von der Kooperative Berlin im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung produzierte Serie richtet sich insbesondere an junge Frauen zwischen 14 und 25 Jahren und setzt sich für Vielfalt, Respekt, Emanzipation, Recht, Gleichheit und Solidarität ein.  

Die Webvideos auf Youtube und Instagram begleiten sechs junge medienschaffende Frauen – Amira, Esra, Hatice, Joana, Lisa und Sophia – in ihren und den Lebenswelten ihrer Gäste. Sie sprechen davon, was sie aktuell in unserer Gesellschaft bewegt, besorgt, beschäftigt und wofür sie sich engagieren.

Dabei entstehen neben authentischen Porträts vielfältige und manchmal auch widersprüchliche Geschichten über Deutschland. „Say My Name“ macht so darauf aufmerksam, dass die Gesellschaft, in der wir leben, divers, offen und demokratisch ist, aber auch entsprechend unterschiedlich erlebt wird.

 

Zurück