GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Konfliktlösung nach Marshal Rosenberg

23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichsten Berufsgruppen besuchten das Seminar „Konflikte kompetent lösen nach Marshall B. Rosenberg“ mit Referent Jochen Hiester am 27.05.16 in Koblenz.

13.06.2016 - Elisabeth Mader und Maria Schäfer

Wie schaffen wir es, im Beruf oder im Privatleben, mit herausfordernden Konfliktsituationen gelassen und kompetent umzugehen? Die Tagesfortbildung näherte sich dieser Frage mit dem theoretischen Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) von M.B. Rosenberg an. Als Einführung in das Thema wurden den Teilnehmer/innen die Grundprinzipien des Kommunikationsmodell der GFK, vor allem in Form von praktischen Übungen und unter Einbezug ihrer persönlichen Erlebnisse, vermittelt.

Die Fortbildung bot Raum und Zeit konkrete Konfliktsituationen anzusprechen und im Rahmen des theoretischen Fundaments der GFK zum reflektierten Austausch in der Gruppe zu nutzen. Dadurch wurde besonders deutlich wie universell einsetzbar und praktisch nutzbar die Haltung der GFK ist. Egal, ob es um schwierige Situationen in der Kita, der Schule oder ein persönliches Problem in der eigenen Familie geht: Immer spielt der offene und eigenverantwortliche Austausch über Gefühle und Bedürfnisse eine zentrale Rolle.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen zu dieser Fortbildung und einer bis heute bestehenden Nachfrage nach weiteren Veranstaltungen, folgender Hinweis:

Am 05.11.16 findet eine weitere Einführungsfortbildung zum Thema Gewaltfreie Kommunikation mit dem Titel „Einfühlsam und klar Konflikte klären“ in Koblenz statt. Die Veranstaltung geht von 09:00 bis 16:30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro für GEW-Mitglieder und 30 Euro für Nicht-Mitglieder. Anmeldung per Mail an schaefer.koblenz@gmx.net oder über die Online-Anmeldung im Bereich „Fortbildungen“ auf www.gew-rlp.de.

Zurück