GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

Corona-PandemieNeue Leitlinien regeln Kitabetreuung im Corona-Alltag

Das Betreuungsangebot in rheinland-pfälzischen Kitas soll sich schrittweise von der Notbetreuung zum Regelbetrieb zurückentwickeln. Als "limitierende Bedingungen", die die Ausgestaltung der Angebote vor Ort während der Pandemie einschränken, sollen das jeweilige Infektionsgeschehen, der mögliche Personaleinsatz sowie die gegebenen Räumlichkeiten gelten. "Der Arbeits- und Gesundheitsschutz, der für die GEW ein wichtiger Teil der Leitlinien ist, soll einen hohen Stellenwert behalten," berichten Erni Schaaf-Peitz (Vorstandsbereich Jugendhilfe und Sozialarbeit) und Ingo Klein (Gewerkschaftssekretär), die die Positionen der GEW in die Diskussionen über die neuen Leitlinien eingebracht haben. Diese sind unter Beteiligung aller in Rheinland-Pfalz für die Kitabetreuung Verantwortung tragenden Organisationen, Gewerkschaften und Verbände zustande gekommen.

25.05.2020

Die GEW, die ihre Mitglieder im Kita-Bereich noch per Mail über das aktuelle Geschehen informieren wird, hat unterdessen Umsetzungs-Impulse zu den Leitlinien für die Pädagogische Praxis herausgegeben.

Zurück