GEW Rheinland-Pfalz
Du bist hier:

GEW fordert Investitionen in bessere Qualität der Kitaplätze

Nachdem in den vergangenen Jahren überwiegend in den Ausbau von Kita-Plätzen investiert worden ist, benötigen wir jetzt dringend Investitionen in eine bessere Qualität der Kita-Angebote. Anlässlich eines Beitrages im SWR-Fernsehen hat Bernd Huster (Gewerkschaftssekretär) für die GEW folgendes Statement zur Kita-Politik abgegeben:

24.08.2016

Bildungs- und Erziehungsarbeit mit kleinen Kindern, Inklusion, individuelle Sprachförderung und eine gelungene Integration von Kindern mit Fluchterfahrungen können auf Dauer nur gelingen, wenn in unseren Kitas eine bessere Fachkraft-Kind-Relation ermöglicht wird.

Die Kitas brauchen darüber hinaus weiteres Personal, damit bei Ausfall von Beschäftigten – etwa wegen Krankheit, Urlaub oder Fortbildungsteilnahme - eine gute Betreuungssituation sichergestellt bleibt.

Die Erzieherinnen und Erzieher benötigen nach unseren Erfahrungen ein Viertel ihrer Arbeitszeit, um die pädagogische Arbeit ordentlich vor- und nachbereiten zu können, mit Eltern und Familien zusammenarbeiten, Teamgespräche durchführen und Kontakte zu anderen Institutionen, wie beispielsweise den Grundschulen halten zu können. Die GEW kritisiert, dass diese Zeiten nicht überall zur Verfügung stehen.

Unsere Kitas leiten sich nicht von allein. Die GEW fordert verlässliche Zeitkontingente für Leitungstätigkeiten, damit alle Kitas professionell geführt und entwickelt werden können.

Eine bessere Fach-Kraft-Kind-Relation - wie sie auch immer wieder  in fachwissenschaftlichen Studien gefordert wird – und andere Verbesserungen kosten die Gesellschaft viel Geld. Das Land und die Kommunen in Rheinland-Pfalz müssen ihre Ausgaben in der frühkindlichen Bildung erhöhen. Auch der Bund muss mit ins Boot – sonst sind die angemahnten Verbesserungen nicht zu finanzieren. Die GEW setzt sich deshalb für eine Abschaffung des Kooperationsverbotes ein.

Bildung ist die größte Ressource unserer Gesellschaft. Deshalb ist jeder in Kitas und Schulen investierte Euro eine gute Anlage für eine positive Entwicklung  unseres Gemeinwesens.