GEW Rheinland-Pfalz
Sie sind hier:

GEW sammelt Unterschriften für mehr Personal in KitasFast 500 Erziehungsfachkräfte besuchten Tag der Frühkindlichen Bildung in Koblenz

Schwerpunkt der Veranstaltung war das Thema „Altersmischung in der Kindertagesstätte“. Prof. Dr. Wiebke Wüstenberg (Frankfurt University of Applied Sciences) und Dr. Joachim Bensel (Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen, Kandern) gingen u.a. der Frage nach, wie es gelingen kann, den Bedürfnissen von ein- und zweijährigen Kindern gerecht zu werden.

27.09.2018

„Die GEW sieht sich durch die Fachvorträge der beiden Wissenschaftler in ihrer Forderung nach einem deutlich besseren Fachkräfte-Kind-Schlüssel bestätigt und nimmt die Veranstaltung zum Anlass, ihre Kampagne für einen besseren Fachkräfte-Kind-Schlüssel mit einer Unterschriftenaktion zu starten.“, so Ingo Klein, Gewerkschaftssekretär und Cheforganisator des Fachtags.

Klaus-Peter Hammer, Vorsitzender der GEW Rheinland-Pfalz, sagte: „Wir können es drehen und wenden wie wir wollen. Der Entwurf des Kita-Zukunftsgesetzes wird den Notwendigkeiten in den Einrichtungen vor Ort nicht gerecht. Wir fordern von der Landesregierung, für den Bereich der frühkindlichen Bildung deutlich mehr Geld zur Verfügung zu stellen und insbesondere die Fachkraft-Kind-Relation spürbar zu verbessern.“

Ein ausführlicher Bericht über die Tagung folgt in der Mitgliederzeitschrift der GEW Rheinland-Pfalz.

 

 

Zurück