Sie sind hier:

GEW will bessere Fachkraft-Kind-Relation für Kitas

08.11.2017

Alessandro Novellino vom Landesvorstand der GEW hat Bildungsministerin Hubig noch einmal mit den Positionen seiner Gewerkschaft zur anstehenden Novelle des rheinland-pfälzischen Kita-Gesetzes konfrontiert. Insbesondere geht es der GEW darum, eine deutlich bessere Fachkraft-Kind-Relation zu erreichen. Auch die Themen Freistellung für Leitungstätigkeiten sowie Fachkräftemangel bearbeitet die GEW mit Nachdruck.

Das Foto zeigt Novellino und Hubig, die auf dem Demokratietag am 6.11.2017 zusammengetroffen waren.

Zurück